Bußgeldsache - Bußgeldbescheid - Verkehrsübertretung

Bei einer Ordnungswidrigkeit kann von der Verwaltungsbehörde ein Bußgeldbescheid erlassen werden. Dieser wird rechtskräftig und vollstreckbar, wenn der Betroffene nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung einen Einspruch dagegen eingelegt hat. Der Einspruch muss nicht begründet werden. Der Betroffene kann dies aber tun, um der Verwaltungsstelle die Möglichkeit zu geben, den Bescheid zurücknehmen zu können.

So viel zum einfachen Verfahrenshergang. - Wenn Sie einen solch unangenehmen Bescheid, einen Zeugenfrageboden oder einen Anhörungsbogen erhalten haben, sollten Sie nicht lange zögern und anwaltlichen Rat einholen. Dies ist umso wichtiger, weil überprüft werden muss, ob der Bescheid überhaupt in Ordnung ist.

Über den Bußgeldrechner können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie die einzelnen Ordnungswidrigkeiten geahndet werden.

Impressum

Datenschutz
Heribert Kohlen
Fachanwalt für Familien- und Sozialrecht

Am Thie 3 B   -   44866 Bochum-Wattenscheid
Tel.: 02327-911-20     -    Fax: 02327-911-240
Rechtsanwalt Heribert Kohlen - Am Thie 3 B - 44866 Bochum - Tel.: 02327-911 20 - Fax: 02327-911 240